27.02.2017

Die Geschäftsstelle hat von 10 - 12 Uhr geöffnet. Die Abend-Öffnungszeit entfällt.

Die Sporthallen stehen uns am Rosenmontag leider nicht zur Verfügung.

 

02.06.2017
In Kooperation gehen der KSC-Datteln e.V., der TuS 09 Erkenschwick e.V. und die Shinzen-Ryu Ju-Jitsu Organisation sowie der CVJM-Datteln e.V. im Juni ein Pfingstzeltlager an. Hier wollen wir die Teilnehmer an schönen Erfahrungen in der Natur und mit anderen Kindern teilnehmen lassen. Da wir gemeinsam viele Abenteuer geplant haben, nennen wir die Freizeit "Ninja-Wochenende!“
 
Das Angebot steht allen TuS 09 Mitgliedern in der genannten Altersgruppe offen.
 
Weitere Informationen und die Anmeldung sind hier zu finden.
07.05.2017

Wir von der Tanzsportabteilung des TuS 09 Erkenschwick wollen auch in diesem Jahr wieder unsere Leistungsabzeichen machen und trainieren dafür schon kräftig.

Nachdem wir 2015 und 2016 schon das Bronzene und das Silberne Tanzsportabzeichen geschafft haben, steht 2017 „Gold“ mit 5 Tänzen an.

Artikel lesen
11.02.2017

Der 19-Jährige schaffte im Aufwärmprogramm über 60 Meter in 7,17 Sekunden eine neue Bestleistung – Rang vier. Später gewann er in 50,09 Sekunden auf seiner Hausstrecke über 400 Meter souverän den Titel vor David Müller (LA SV Herten, 51,26 Sekunden). Richtig gefordert wurde Niedrig auf dem Oval in der Helmut-Körnig-Halle offensichtlich nicht.

Während andere nach der Qual kräftig durchpusteten, war Lorenz Niedrig schnell wieder zu Späßen aufgelegt. Ob er ihn denn auch für die 200 Meter im Anschluss gemeldet hätte, fragte der neue Westfalenmeister seinen Trainer Thomas Czarnetzki frech: „Bock hätte ich schon.“

Hatte Czarnetzki nach der Strapaze natürlich nicht. Dass sein Viertelmeiler in Dortmund nicht alles „herauszuhauen“ brauchte, lag daran, dass die schnellsten Westfalen nicht am Start waren. Florian Marti-Colon (TV Wattenscheid, in diesem Winter schon 48,80) war angeschlagen, der Deutsche Vizemeister Manuel Sanders (TSG Dülmen) meidet die Halle.

Nun hoffen Thomas Czarnetzki und sein Schützling auf eine flotte Zeit bei der Hallen-DM in Sindelfingen am 25./26. Februar. Dort wird sich Niedrig im Vorlauf mit Athleten auseinandersetzen müssen, die 49 Sekunden oder schneller laufen.

Quelle:Stimberg-Zeitung



 
01.02.2017

Familie Bilgen und Team begrüßen künftig Gäste im Restaurant "Peter´s Esszimmer". Sie beleben damit das sportliche Familienrestaurant im TuS 09 Erkenschwick neu.

Den vollständigen Pressetext finden Sie hier.

30.01.2017

Wie bei den NRW-Hallenmeisterschaften für Männer, Frauen und Jugend U18/U20 in Leverkusen am Wochenende.n der Leichtathletikhalle im Stadion Montfort lief Lorenz Niedrig über 400 Meter eine neue Bestzeit unter dem Dach: 50,03 Sekunden.

Damit gewann der Athlet vom TuS 09 Erkenschwick nicht nur souverän den Titel in der Altersklasse U20 – der 19-Jährige erfüllte auch die Norm für die Deutsche Jugendhallenmeisterschaft in Sindelfingen.
Für Niedrig, als ehemaliger Kicker der Spvgg. Erkenschwick Seiteneinsteiger im Sprint, wird es die DM-Premiere in der Halle. „Titel gewonnen, Quali geschafft – mehr geht nicht. Glückwunsch, Sohnemann“, gratulierte der stolze Vater Andreas Niedrig.

TuS-Trainer Thomas Czarnetzki sieht die Leistung als Durchgangsstation. Künftig wollen Athlet und Coach besonderes Augenmerk auf die 400 m legen. „Lorenz hat die Grundschnelligkeit und die nötigen Ausdauerwerte“, sagt Czarnetzki und hofft, dass sein Schützling bei den Westfälischen U20-Meisterschaften in Dortmund am kommenden Samstag, am besten aber noch in Sindelfingen die 50-Sekunden-Marke in der Halle unterbieten kann. Für den Sommer hält Czarnetzki gar Zeiten klar unter 50 Sekunden für möglich.

Bis dahin ist der NRW-Titel einer der größten Erfolge für Lorenz Niedrig. Aber nicht nur für ihn. Mit Bjarne Tristan Kippert von LA SV Herten war in der Altersklasse U20 ein zweiter Athlet aus dem Kreis erfolgreich.
Mit neuer Bestleistung von 14,17 m gewann Kippert das Kugelstoßen – und das gleich in seiner ersten Saison in der Altersklasse. Der Titel war am Ende Zentimeterarbeit: Martin Konnobis (LG Olympia Dortmund) kam dem Hertener mit 14,15 m gefährlich nahe, aber eben nicht mehr an ihm vorbei.

Mit 15 zwei Mal die DM-Norm unterboten

Ein dritter NRW-Titel ging in der U18 an eine Läuferin aus dem Kreis – ein Erfolg, mit dem nicht unbedingt zu rechnen war: Angelina Geitz zeigte in ihrer ersten U18-Saison über 1500 Meter eine exzellente Leistung.
Die Dattelnerin lief ein kluges Rennen mit flotten Durchgangszeiten und einem Finish, dem die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen hatte. In beachtlichen 4:54,44 Minuten sicherte sie sich die NRW-Meisterschaft.

Vom Potenzial der Dattelnerin, die im vergangenen Sommer bei den Deutschen U16-Meisterschaften in Bremen über 3 000 Meter als 16. ihren bislang größten Erfolg erkämpfte, ist man auch bei der LG Olympia Dortmund überzeugt: Im Winter ist Angelina Geitz vom TSV Kirchlinde in die Leistungsgruppe von LG-Langstrecken-Fachmann Pierre Ayadi gewechselt. Und das scheint sich auszuzahlen.

In Leverkusen unterbot Angelina Geitz bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr die Norm für die Deutsche Jugendmeisterschaft in der Halle. Wohlgemerkt: die der Altersklasse U20 – und das als (gerade) 15-Jährige. In Sindelfingen wird also auch die Dattelnerin ihre Premiere bei einer Hallen-DM feiern. So wie Lorenz Niedrig.

Quelle: Stimberg-Zeitung

21.01.2017

Vizemeister im Dreisprung in der Altersklasse U18 wurde Maurice Reiff, dazu erkämpfte er Rang drei über 200 Meter. Blieb nach den Westfälischen Hallenmeisterschaften in Dortmund nur die Frage: Ist der Athlet des TuS 09 Erkenschwick nun Springer oder Sprinter? „Ich denke, im Moment bin ich wohl doch eher Läufer“, sagte der Marler – und deutete aufs Knie.

Artikel lesen
14.01.2017

Im letzten Spiel hat’s dann doch noch geklappt. Auswirkungen auf die Tabelle hatte der 4:2-Heimerfolg gegen den THC Münster für die Tennis-Herren 40 des TuS 09 Erkenschwick aber nicht mehr, unbedeutend war der erste und einzige Saisonsieg für die bereits zuvor als Absteiger feststehenden Nullneuner keineswegs.

Artikel lesen
1 2 3 4 5 ... 10 11 12